Sara Reiprich

Sara Reiprich hat ihren Debütroman Anfang dieses Jahrs veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Schleswig und ist Unternehmerin. Die Flucht von Moser Island ist ihr erster großer Roman. Sie wird aus ihm am Sonntag um 10:30 Uhr lesen. Das Buch ist dem Genre der Kinder- und Jugendfantasy zuzuordnen.

Verlagsseite:
www.ihleo-verlag.de/ihleoverlag_de/Seiten/autoren/reiprich.html

Facebook:
www.facebook.com/SaraReiprich/

 

 

 

 

Die Flucht von Moser Island

Klappentext:

In einem abgelegenen Archipel wachsen Custo und Levita auf, Kinder noch. Doch sie sind anders: Erben einer verloren
gegangenen Linie. Drachenmenschen. Unversehens werden sie in ihrem Paradies von teufischen Kräfen bedroht: Denn der Krieg zwischen Gut und Böse ist noch nicht vorbei. Custo und Levita müssen schnell lernen, wollen sie ihr Leben nicht verlieren …

Ein spannendes, actionreiches Abenteuer aus der Welt der Drachen

Von der Verlagsseite:

Zwei Drachenkinder, halb Tier, halb Mensch, wachsen auf Moser Island auf: Custo und Levita leben wie im Paradies, behütet von ihrem „Vater“ Dr. Moser.
Doch eines Tages stoßen sie auf einen geheimnisvollen Stein, aus dem ihre verstorbene Mutter zu ihnen zu sprechen scheint: Sie seien in Gefahr, dunkle Mächte bedrohten sie; und Dr. Moser habe sie, die Mutter, getötet. Die Kinder sind schockiert.
Als dann tatsächlich Männer auf der Insel landen und das Zuhause von Custo und Levita zerstören, bleibt den beiden nur die Flucht. Dabei aber entdecken sie ihre Kräfte: dass sie Feuer speien können, dass sie ins Innere der Tiere und Menschen blicken können. Und sie finden, geleitet von dem Stein, ihren Großvater in einem Tempel. Sie scheinen in Sicherheit.

Doch das Abenteuer hat erst begonnen …

Quelle: Ileo-Verlag

Auf Amazon: www.amazon.de/Die-Flucht-von-Moser-Island/dp/3940926604